Willkommen!

 

TCP-Adventsturnier:

Für jede(n) etwas dabei

 

26 Kinder und Jugendliche hatten sich für das Pinnower Adventsturnier angemeldet und verbrachten folglich am 1. Dezember einige Stunden auf sportliche Weise.  Sie alle konnten am Ende Pokale mit nach Hause nehmen und - na klar - vorweihnachtliche Süßigkeiten.

 

 

Doch zunächst hieß es: Erwärmen! Dann ging es auf die Plätze. Trainer Martin Pelach führte mit den begeisterten Vorschulkindern  Madita, Emilia und Magnus unter anderem jene Athletik- und Geschicklichkeitsübungen durch, die auch bei der Talentetour MV geprüft werden: Ballwechsel, Fächerlauf, Parcourslauf, Schlusssprung.  Die Meßdaten wurden von den älteren TCP-Spielern Jakob Hebert und Jonas Hagge notiert - auch jene beim Luftballonlauf.

 

 

Diese Übungen absolvierten später auch Mila, Anne, Lisa, Mads und Jonathan. Sie hatten zuvor ihr Kleinfeld-Turnier im Modus „JEDER GEGEN JEDEN“ (1 Satz bis 11 Punkte) ausgespielt.

Dabei gab es viele gute Ballwechsel mit manchmal knappen Ergebnissen und einer letztlich ungeschlagenen Mila Mildner.

 

Auf Platz 2 duellierten sich sechs U12-Teilnehmer. Sie trainieren erst seit der jetzigen Hallensaison auf dem großen Feld. Dennoch trauten sich Mica, Max, August, Luisa, Rudi und Maximilian mutig an die noch ungewohnte Aufgabe.  Hier spielte JEDER GEGEN JEDEN jeweils einen Satz nach der internationalen Zählweise.  Jan Henze half hier beim aufmerksamen Mitzählen. Gewonnen hatte, wer zuerst 4 Spiele für sich entscheiden konnte. Sehr tapfer geschlagen hat sich hier mit Luisa Pillukat das einzige Mädchen in dieser Konkurrenz. Den Goldpokal sicherte sich ungeschlagen August Gensel.

 

 

Der Wettbewerb der 13- bis 16jährigen TCP-Spieler verzeichnete den größten Zulauf. Vier Stunden und einige hochklassige, oft enge Spiele später stand die Reihenfolge in der Gruppe A mit Adisa, Armin, Lorenz, Paul und Tobias  sowie die Gruppe B mit Greta, Linus, Patrick, Vincent, Willem und dem eigens aus Thüringen in die alte Heimat zurückgekehrten Hubertus fest.  

Anschließend ging es um die Schlussplatzierungen, wobei sich unter anderem Greta gegen Willi durchsetzen konnte.  Das Halbfinale gestalteten Paul und Linus denkbar knapp. Bei 3:3 und 40:40 (ohne Vorteilsregel) entschied der nächste Ballwechsel über den Bronze-Pokal: Er ging an Linus Hagge. In dem ebenfalls gutklassigen Finale setzte sich Patrick Henze gegen Lorenz Gensel mit 4:1 durch.

 

Vielen Dank an die Helfer vom Verein und an das Team des Tennishotels!

                            Silke Hasselmann, Kinder- und Jugendwartin

 

 

10. bis 11. August 2019 ~ 16. DELLO-CUP

Mixed und Doppelturnier für Freizeitsportler

Silber für MV-Tennisteam beim Hanse-Cup 2018